Mit Sonnenenergie das Duschwasser in allen Häusern der Jugendakademie zu erwärmen – das ist die Aufgabe unserer drei thermischen Solaranlagen.

Die Solaranlagen im einzelnen

(Flachkollektoren) auf den Dächern der beiden Bungalows (Baujahr 1995)

Diese thermischen Solaranlagen versorgen die Duschen in den beiden Bungalows und im Europahaus mit warmem Wasser  (insgesamt 8,4 qm Absorberfläche).

Die thermische Solaranlage (30 m² Vakuum-Röhrenkollektoren) auf dem Dach des Haupthauses (Baujahr 2019) versorgt das Haupthaus mit warmen Wasser, so dass wir in den Sommermonaten weitgehend auf die Heizung verzichten können.

Weitere Infos zu unserer thermischen Solaranlage könnt Ihr Euch hier herunterladen.

Gut zu wissen

Die Wärme der Sonnenstrahlen werden in den Solarkollektoren, die auf dem Dach montiert sind, genutzt.  In den Rohren der Solarkollektoren wird die Solarflüssigkeit durch die Strahlung der Sonne erwärmt und über einen Wärmetauscher auf das Trink-bzw. Duschwasser, das sich in einem Wärmespeicher im Keller befindet, übertragen. Liefert die Sonne nicht genügend Energie, springt die Heizung an, um den Wärmespeicher aufzuheizen. Deshalb ersetzt eine thermische Solaranlage keine herkömmliche Heizung, sondern ergänzt sie.

Übrigens: eine thermische Solaranlage wird durch die Förderprogramme des Bundes und die zukünftigen Abgaben für CO2-Emissionen finanziell besonders attraktiv.

Weitere Infos

Wenn man Wasser mit einer Heizungsanlage auf durchschnittlich 45°C erwärmt, benötigt eine Heizungsanlage ca. 600 bis 800 kWh Energie pro Jahr und Person.  Zum Vergleich:  Mit 1 kWh kann man entweder eine Waschmaschine mit einem 60°C-Waschgang betreiben oder eine Energiesparlampe bis zu 90 Stunden leuchten lassen.

Das bedeutet, dass es besonders effektiv und nachhaltig ist, das warme Wasser mit einer thermischen Solaranlage zu erzeugen. Die Jugendakademie kann so in den Sommermonaten weitgehend auf die Pelletheizung für die Warmwasserproduktion verzichten. Und wenn es nicht anders geht, ist diese Heizung gegenüber Heizöl und Strom noch kostengünstiger und nachhaltiger.

Weitere Infos

Im Video erklärt

Die Solarthermie
heizung.de erklärt: Die Solarthermie