Startseite>Wir: Mobilität und Anreise>Anreise der Gäste>Mobilitätsleitlinien für Eigenveranstaltungen

Wir möchten unsere Kooperationspartner darin unterstützen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu Jugendakademie zu kommen.  Gleichzeitig versuchen wir,  auf dem Weg zu unseren internationalen Begegnungen, wenn möglich, auf Flugreisen zu verzichten.

für Eigenveranstaltungen

Die Jugendakademie kooperiert mit vielen Schulen in der Region Köln-Bonn. Allen Schulen wird mitgeteilt, dass die öffentliche Anreise zur Jugendakademie möglich und von der Jugendakademie bevorzugt wird.

Eine Gepäckabholung von den Haltestellen Walberberg bzw. Schwadorf ist möglich.

Mit Schulen in internationalen Projekten gibt es Kooperationsvereinbarungen, in denen unter CO2 Anreise folgendes steht:

  • „Die Jugendakademie hat sich verpflichtet als „nachhaltige Bildungsstätte“ ökologische und energetische Standards einzuhalten bzw. diese zu verbessern. Aus diesem Grunde prüfen wir, welches Transportmittel für die Anreise zum internationalen Kooperationspartner diesen Standards entspricht und favorisiert grundsätzlich Anreisen ohne Flugzeug, so es zeitlich, finanziell und vom Aufwand her zu vertreten ist.

Gut zu wissen

Weltweit sind ständig ca. zwei Millionen Menschen in der Luft (Flugzeug).

Der Anteil der Flugreisen an allen Reisen ist seit der Jahrtausendwende von 30 auf 41 Prozent gestiegen.

Der Anteil der Bahn hingegen verharrt bei 5 Prozent.

Im Video erklärt